Navigation
Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Malteser Krankenhaus St. Hildegardis
Telefonzentrale0221 4003-0
Notfallambulanz0221 4003-276
Ambulantes Zentrum (8-16 Uhr)0221 4003-8117
Weitere Notrufnummern
Giftnotruf 0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Kölner Urologe unter Deutschlands Top-Ärzten

Prof. Dr. Detlef Rohde aus dem Malteser Krankenhaus St. Hildegardis gehört laut "Focus" zu den besten Spezialisten für urologische Tumorerkrankungen

12.06.2018

Die aktuelle Ärzteliste des Nachrichtenmagazins Focus stellt die "Top-Ärzte" Deutschlands für die Behandlung verschiedener Krankheiten vor. Einer der besten 82 Spezialisten für Menschen mit urologischen Krebserkrankungen ist Prof. Dr. Detlef Rohde, Chefarzt der Urologischen Klinik Lindenthal im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis. Neben ihm ist die Urologie der Uniklinik die einzige weitere Kölner Klinik, die in das Ranking aufgenommen wurde.
Die Ärzteliste erstellt das Nachrichtenmagazin "Focus" zusammen mit dem Recherche-Institut Minq. In das Ranking fließen neben Bewertungen von Patienten und Ärzten auch das Behandlungsspektrum und die Teilnahme an klinischen Studien ein.
Die Aufnahme in die Liste als Top-Urologe ist für Prof. Dr. Detlef Rohde ein Jubiläum: Bereits zum zehnten Mal gehört er zu den ausgezeichneten Experten seines Faches. Die Behandlung von Krebserkrankungen der Blase, der Nieren und der männlichen Genitalien gehört zu den Schwerpunkten der Urologischen Klinik Lindenthal. Mit der erneuten Aufnahme in die Liste der besten Ärzte Deutschlands sieht Rohde sich in seinem Einsatz für eine moderne und qualitätsorientierte Krebsmedizin bestätigt: "Wir setzen auf leitlinienorientierte Therapien, individualisierte Krebsbehandlungen und Organerhalt sowie eine ganz persönliche Betreuung unserer Patienten. Dazu gehört auch die intensive Zusammenarbeit mit Selbsthilfe- und Patientengruppen. Ich freue mich sehr, dass unser Engagement um eine erstklassige Medizin und den ehrlichen und fürsorglichen Umgang mit den Menschen, die zu uns kommen, auf diese Weise gewürdigt wird", so der Urologe.