Navigation
Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Malteser Krankenhaus St. Hildegardis
Telefonzentrale0221 4003-0
Notfallambulanz0221 4003-276
Ambulantes Zentrum (8-16 Uhr)0221 4003-8117
Weitere Notrufnummern
Giftnotruf 0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Krankenhaus "auf Herz und Nieren" untersucht - Diagnose: zertifizierte Qualität

Malteser Krankenhaus St. Hildegardis ließ sich freiwillig überprüfen und ist erneut erfolgreich nach DIN ISO 9001 zertifiziert

05.04.2018
Stellvertretend für das gesamte Team des Krankenhauses nahmen (von links) Geschäftsführer Carsten Jochum, Pflegedirektorin Bettina Piontek, PD Dr. Marcus Overhaus (Chefarzt Chirurgie), Stefanie Holzbach (Qualitätsmanagement) und Björn Hoffmann (Kaufmännischer Direktor) das Zertifikat entgegen.
Stellvertretend für das gesamte Team des Krankenhauses nahmen (von links) Geschäftsführer Carsten Jochum, Pflegedirektorin Bettina Piontek, PD Dr. Marcus Overhaus (Chefarzt Chirurgie), Stefanie Holzbach (Qualitätsmanagement) und Björn Hoffmann (Kaufmännischer Direktor) das Zertifikat entgegen.

Gründliche Untersuchungen gehören im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis zum Alltag - dass das Krankenhaus selbst untersucht wird, ist hingegen etwas Besonderes. Vor einigen Wochen wurde jedoch genau dies gemacht: Eine unabhängige und externe Prüfgesellschaft kontrollierte über mehrere Tage hinweg Organisation und Prozesse des Krankenhauses. Das Ergebnis: Das Malteser Krankenhaus St. Hildegardis entspricht in allen Kriterien den Normvorgaben und kann damit das Siegel "zertifiziert nach DIN ISO 9001:2015" tragen.

Neu ist diese Zertifizierung für das Lindenthaler Krankenhaus nicht - bereits im Jahr 2015 hatte es die Erstüberprüfung erfolgreich bestanden. Teil der Zertifizierung ist jedoch eine regelmäßige Überprüfung des Qualitätsmanagements in Überwachungs- und Rezertifizierungsaudits. Und so wurden nun erneut alle Bereiche des Krankenhauses - von der Verwaltung über die Stationen bis in den OP -kritisch überprüft.
"Die Zertifizierung nach DIN ISO 9001 ist kein Selbstzweck", erklärt Geschäftsführer Carsten Jochum, "vielmehr ist sie ein sinnvolles Werkzeug zur Überprüfung und Überwachung der Strukturen, Prozesse und Ergebnisse in einem Krankenhaus. Und damit letztendlich ein Instrument zur Kontrolle und kontinuierlichen Verbesserung der Qualität unserer Leistungen".
Bei einer Zertifizierung nach DIN ISO 9001 werden die Prozesse der Patientenversorgung auf Risiken und Optimierungen hin überprüft. Für Patienten bietet dies die Sicherheit, in einem regelmäßig überprüften Krankenhaus behandelt zu werden.