Navigation
Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Malteser Krankenhaus St. Hildegardis
Telefonzentrale0221 4003-0
Notfallambulanz0221 4003-276
Ambulantes Zentrum (8-16 Uhr)0221 4003-8117
Weitere Notrufnummern
Giftnotruf 0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Der Ablauf Ihrer Untersuchung im Schlaflabor

In der Regel bleiben Sie zwei bis drei Nächte im Schlaflabor; in dieser Zeit werden die Gründe für Ihre Schlafstörungen ermittelt und die optimale Therapie festgelegt.

Anmeldung im Schlaflabor

Bevor Ihre Beschwerden im Rahmen eines in der Regel zwei- bis dreitägigen stationären Aufenthaltes im Schlaflabor abgeklärt und behandelt werden können, ist eine ambulante Voruntersuchung erforderlich. In dem so genannten ambulanten Apnoescreening wird Ihre Atmung nachts zu Hause mit einem speziellen Gerät gemessen, das Sie bei Ihrem niedergelassenen Facharzt (Lungenfacharzt, HNO-Arzt oder Kardiologe) bekommen. Anhand der Auswertung dieser Aufzeichnungen entscheidet Ihr Arzt, mit welcher Dringlichkeit Sie zur Untersuchung im Schlaflabor angemeldet werden. Sobald Ihr Arzt Sie bei uns angemeldet hat, erhalten Sie von uns einen Termin.

An Ihrem Aufnahmetag kommen Sie bitte zwischen 19:00 und 20:00 Uhr über die Notfallambulanz der Klinik in unser Schlafzentrum. Das ausführliche Gespräch über Ihre Schlafstörung einschließlich der körperlichen Untersuchung erfolgt in der Regel am nächsten Morgen.

Unterlagen

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Befund der ambulanten Schlafapnoediagnostik
  • evtl. Arztbriefe von früheren stationären Aufenthalten
  • Befunde der in den letzten 6 Monaten durchgeführten ambulanten Untersuchungen (Röntgenuntersuchung der Lunge, Labor, Lungenfunktionsprüfung, Hals-Nasen-Ohren-ärztliche Untersuchung, EKG)
  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen
  • Einweisungsschein eines niedergelassenen Facharztes, in der Regel Pneumologe, Hals-Nasen-Ohren-Arzt, Kardiologe oder Neurologe  
  • Ihre Versicherten-Chip-Karte

Ihre Nacht im Schlaflabor

Während der Nacht im Schlaflabor erfolgt die Untersuchung Ihres Schlafes durch die Polysomnographie. Es werden verschiedene Sensoren am Körper befestigt, die beispielsweise Atmung, Schnarchgeräusche, Hirnströme, Herzfrequenz, Muskelbewegungen und den Sauerstoffgehalt des Blutes im Schlaf messen. Während Sie schlafen, werden diese Daten kontinuierlich von unseren Mitarbeitern vom Messraum aus überwacht. Bei eventuell auftretenden Problemen können Sie sich jederzeit an unser Team wenden.

Die Auswertung Ihrer Messergebnisse

Am nächsten Vormittag wird die nächtliche Messung von unseren Ärzten ausgewertet. Anschließend werden die Ergebnisse mit Ihnen im Rahmen der täglichen Visite ausführlich besprochen. Eventuell führen wir danach weitere Untersuchungen durch, zum Beispiel ein EKG, eine Lungenfunktionsdiagnostik, eine radiologische Untersuchung oder einen Konzentrationstest. Wird in der ersten Nacht kein eindeutiger Befund registriert, ist eventuell eine zweite diagnostische Messnacht erforderlich. Sollte die Untersuchung eine behandlungsbedürftige nächtliche Atemschwäche oder nächtliche Atemstillstände gezeigt haben, leiten wir eine Beatmungstherapie ein. Dazu passen wir Ihnen eine Maske an und stellen sie so ein, dass Ihre Atemschwäche oder Ihre Atemstillstände behoben werden. Tagsüber können Sie sich zunächst unter Anleitung an die Maskenbeatmung gewöhnen. In der folgenden Nacht ermitteln wir dann das individuelle Druckniveau für die Maskenbeatmung; falls erforderlich überprüfen wir in einer zweiten Kontrollnacht, ob der ermittelte Beatmungsdruck während der gesamten Schlafdauer Ihre Atemstillstände unterdrückt.

Falls Sie Berufskraftfahrer oder im Gefahrenbereich tätig sind, führen wir während Ihres Aufenthaltes verschiedene Tagestests durch. Diese haben bei der Abklärung eines krankhaft gesteigerten Schlafbedürfnisses ebenfalls einen hohen Stellenwert.

Wissenswertes für Ihren Aufenthalt

  • Die Untersuchungszimmer in unserem Schlaflabor sind modern ausgestattet und verfügen über Telefon und Fernsehen. Wir haben ausschließlich Einbettzimmer (mit Dusche und WC).
  • Das Frühstück und Mittagessen nehmen Sie in unserer Cafeteria ein; hier können Sie das Frühstück nach Ihren Wünschen zusammenstellen und zu Mittag aus drei Menüs wählen.
    Frühstück: 7:30 bis 9:30 Uhr
    Mittagessen 12:00 bis 13:30 Uhr
    Abendessen 19:00 Uhr in Ihrem Zimmer
  • Außerhalb der nächtlichen Untersuchungszeiten sollten Sie sich nicht im Bett aufhalten. Tagsüber dürfen Sie nicht schlafen, um die nächtlichen Untersuchungen nicht zu verfälschen. Nehmen Sie abendlich keinen Alkohol bzw. Schlaftabletten ein. Verzichten Sie ab 16:00 Uhr auf den Genuss koffeinhaltiger Getränke.
  • Die nächtliche Messung beginnt ab 20:00 Uhr. Zu dieser Zeit sollten Sie bereits Schlafkleidung tragen und in Ihrem Bett liegen.
  • Die meisten ergänzenden Untersuchungen führen wir vormittags durch; über den Nachmittag und den frühen Abend können Sie in der Regel frei verfügen.

Downloads

"Schlaf unter der Lupe" (AOK vigo)