Navigation
Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Malteser Krankenhaus St. Hildegardis
Telefonzentrale0221 4003-0
Notfallambulanz0221 4003-276
Ambulantes Zentrum (8-16 Uhr)0221 4003-8117
Weitere Notrufnummern
Giftnotruf 0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Hygiene im Krankenhaus

Die Krankenhaushygiene ist  mehr als Händedesinfektion und Sauberkeit: Sie ist zu einem bedeutenden Faktor in der präventiven Medizin herangewachsen. Im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis legen wir größten Wert auf den kontinuierlichen Ausbau unserer Hygiene-Maßnahmen - zum Schutz unserer Patienten, Mitarbeiter und Besucher.

Eine der wichtigsten Aufgaben der Krankenhaushygiene ist die Feststellung, Untersuchung und Vermeidung aller im Krankenhaus auftretenden Ursachen für eine Schädigung der Gesundheit von Patienten und Personal. Ein Team aus Krankenhaushygienikern, Hygienefachkräften und Hygienebeauftragten Ärzten und Pflegekräften überwacht dazu nicht nur die Einhaltung von gesetzlichen und krankenhausinternen Vorschriften, sondern entwickelt auch innovative Konzepte zur weiteren Senisibilisierung und Optimierung. 

Aufgaben der Krankenhaushygiene

Das Krankenhaushygiene-Team ist Ansprechpartner für Patienten, Besucher und Mitarbeiter unseres Hauses zu allen hygienerelevanten Themen.

  • Infektionserfassung nach KISS des Nationalen Referenzzentrums  in Berlin
  • Erfassung von meldepflichtigen Erregern
  • Mithilfe bei der Erarbeitung und Erstellung von Hygiene- und Desinfektionsplänen
  • Hygiene-Management von Patienten mit multiresistenten Erregern
  • Durchführung krankenhaushygienischer Begehungen 
  • Schulung, praktische Anleitung und Motivation des Personals zum hygienischen Arbeiten
  • Durchführung von Umgebungsuntersuchungen, wie Wasseruntersuchungen, Untersuchung medizinischer Geräte auf Krankheitserreger
  • Mitwirkung bei Abstimmungsgesprächen zur Planung sowie Durchführung von Bau- und Sanierungsvorhaben
  • Beratung der Fachabteilungen in allen Fragen der Krankenhaushygiene
  • Durchführung von regelmäßigen Hygienekommissionssitzungen
  • Durchführung von regelmäßigen Treffen mit den Hygienebeauftragten in der Pflege zur Schulung und Erarbeitung von Verfahrensanweisungen
  • Mitarbeit bei der Erstellung, Etablierung und Aktualisierung der standortspezifischen Antibiotikaleitlinien nach aktuellem wissenschaftlichem Stand und unter Betreuung der Apotheke, der zuständigen Labore und Krankenhaushygieniker

Gesetze und Verordnungen

Eine Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen wird zusammen mit einer ständigen Aktualisierung des wissenschaftlichen und technischen Standes bei unserer Arbeit berücksichtigt:

  • Infektionsschutzgesetz (IfSG)
  • Krankenhaushygiene-Verordnungen der Länder und des Bundes
  • Medizinproduktegesetz (MPG)
  • Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitswesen und in der Wohlfahrtspflege (TRBA 250)
  • Lebensmittelgesetz (LMBG)
  • Trinkwasserverordnung (TwVO)
  • Abfallbeseitigungsgesetz (AbfG)
  • Unfallverhütungsvorschriften (UVV)
  • "Richtlinie für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention" der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention des Robert Koch-Instituts, Bundesinstitut für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten Berlin

Ausgezeichnet gegen Keime: MRE-Netz regio rhein-ahr

Das Malteser Krankenhaus St. Hildegardis ist Mitglied im bundeslandübergreifenden MRE-Netzes Regio Rhein-Ahr, einem Zusammenschluss mehrerer Städte und Kreise aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, der die Verbreitung multiresistenter Erreger verringern will.

Von diesem Netz ist das Malteser St, Hildegardis mit dem Qualitätssiegel für Krankenhäuser ausgezeichnet. Damit bescheinigt das  Netz dem Krankenhaus vorbildliche Aktivitäten im Einsatz gegen multiresistente Keime.

Das MRE-Qualitätssiegel wird an Krankenhäuser verliehen, die zehn Qualitätsziele erfüllen und dabei mindestens 21 Qualitätspunkte erreichen. Die Ziele sind beispielsweise ein gut organisiertes Antibiotikamanagement, Maßnahmen zur Händehygiene oder die Umsetzung nationaler Hygieneempfehlungen.

Ziel dieser Maßnahmen ist der Gesundheitsschutz der Patientinnen und Patienten: Das Risiko der Ansteckung mit multiresistenten Keimen wie MRSA wird auf ein Minimum reduziert.

Aktion Saubere Hände

Das Malteser Krankenhaus St. Hildegardis nimmt an der Initiative "Aktion Saubere Hände" teil. Neben speziellen Fortbildungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen zur Händedesinfektion gehören dabei beispielsweise die Messung der Händedesinfektion beim Krankenhauspersonal und das Bereitstellen von Desinfektionsmitteln auf allen Patientenzmmern und in allen öffentlich zugänglichen Bereichen zu dem Engagement des Krankenhauses.

30 Sekunden gegen Keime