Navigation
Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Malteser Krankenhaus St. Hildegardis
Telefonzentrale0221 4003-0
Notfallambulanz0221 4003-276
Ambulantes Zentrum (8-16 Uhr)0221 4003-8117
Weitere Notrufnummern
Giftnotruf 0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Hinweise für Ihren Aufenthalt

Um den reibungslosen Ablauf Ihrer Untersuchung sicherzustellen, finden Sie hier die wichtigsten praktischen Hinweise für Ihren ambulanten oder stationären Aufenthalt bei uns:

Stationär oder ambulant?

Herzkatheteruntersuchungen können grundsätzlich sowohl ambulant als auch stationär durchgeführt werden. Die ambulante Durchführung besticht durch ihren Komfort, da der Patient nach einer Nachbeobachtungsphase wieder nach Hause entlassen werden kann. Bei all unserem Tun für Sie hat jedoch Ihre Sicherheit allerhöchste Priorität. So sind nicht alle Herzkatheteruntersuchungen ambulant durchführbar. Insbesondere bei Koronarinterventionen (Aufdehnungen der Herzkrankzgefäße) ist regelhaft eine stationäre Nachbeobachtung sinnvoll. Zudem soll bei Vorliegen gewisser Riskiofaktoren, Vorerkrankungen oder einem nicht optimalen gesundheitlichen Zustand die Untersuchung mit einem kurzen stationären Aufenthalt verbunden werden. Sollte in Ihrem indivuellen Fall ein stationärer Aufenthalt notwendig sein, besprechen wir das Vorgehen ausführlich mit Ihnen.
In jedem Falle werden wir bei maximaler Sicherheit Ihren Aufenthalt in unserem Zentrum so angenehm und so kurz wie möglich gestalten.

Nüchtern bleiben!

Für die Untersuchung müssen Sie unbedingt nüchtern sein! Sechs Stunden vor der Untersuchung dürfen Sie nichts mehr essen oder trinken; morgendliche Medikamente können Sie mit einem Schluck Wasser einnehmen (ausgenommen Blutzuckermedikamente und Wassertabletten).

Medikamente

Bitte informieren Sie uns unbedingt, wenn Sie Marcumar oder ein anderes gerinnungshemmendes Medikament wie Xarelto oder Pradaxa einnehmen!

Fahrtüchtigkeit und Einschränkungen nach der Untersuchung

Sie dürfen nach der Untersuchung 24 Stunden lang kein Kraftfahrzeug führen - also auch nicht selbst nach Hause fahren! Bitte bedenken Sie dies bei Ihrer Planung. Drei Tage nach der Untersuchung sollten Sie sich keinen körperlichen Anstrengungen aussetzen. Sollten Sie dazu Fragen haben, beantworten wir diese gern im Aufklärungsgespräch.