Navigation
Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Malteser Krankenhaus St. Hildegardis
Telefonzentrale0221 4003-0
Notfallambulanz0221 4003-276
Ambulantes Zentrum (8-16 Uhr)0221 4003-8117
Weitere Notrufnummern
Giftnotruf 0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Mit Demenz leben: Kurs für Angehörige und Interessierte

im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Kooperation mit dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V.

22.06.2017

Datum: 22. Juni, 6. Juli und 13. Juli
Zeit: jeweils von 14:30 bis 17:30 Uhr
Ort: Malteser Krankenhaus St. Hildegardis, Bachemer Straße 29-33, 50931 Köln

Kosten: keine
Anmeldung: Anmeldeformular



Kursmodule

  • Modul 1: Das Krankheitsbild Demenz
    Formen und Verlauf der Demenz, die Prozesse im Gehirn verstehen
    Selbstsorge: Sich selbst „Wertschätzen“ und Freiräume schaffen
  • Modul 2: Menschen mit Demenz verstehen
    Zugang finden, Krankheitserleben von Menschen mit Demenz, Herausforderndes Verhalten
    Selbstsorge: Die psychischen Belastungen erkennen
  • Modul 3: Bewältigungsstrategien für Pflegende
    Kommunikation, Umgang mit Menschen mit Demenz, Orientierungshilfen
    Selbstsorge: Entspannungstechniken, Hobbys reaktivieren
  • Modul 4: Krisenbewältigung für Pflegende
    Krisen erkennen, einschätzen, begegnen -Krankenhausaufenthalt, Umgang mit Aggression, Menschen mit Demenz am Lebensende
    Selbstsorge: Wann ist Loslassen notwendig - ein Gefühl für die eigene Kompetenz entwickeln und eigene Grenzen beachten
  • Modul 5: Entlastungsmöglichkeiten für Pflegende
    Körperliche und psychische Belastungen Pflegender, Einbindung des sozialen Netzwerks in die Pflege und Betreuung, Selbsthilfegruppen, Verhinderungspflege, Kurzzeitpflege
    Selbstsorge: Zeit für Regeneration – Möglichkeiten der Erholung
  • Modul 6: Rechtliche und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten
    Hilfen durch die Kranken- und Pflegeversicherung, Hilfen durch das Schwerbehindertengesetz, Hilfen im Rahmen der Sozialhilfe/Grundsicherung, Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung/Betreuung, Haftpflicht, Unterbringung
    Selbstsorge: Hilfe durch Kontakt zu anderen Betroffenen – Selbsthilfeorganisationen

Referentinnen

  • Heike Klein
    Diplom-Sozialpädagogin
  • Kerstin Prenzel
    Diplom-Sozialpädagogin

Ein wichtiger Hinweis:
Wir wissen, dass viele Angehörige Unterstützungsangebote wie diesen Kurs nicht nutzen können, weil ihnen eine
Betreuungsmöglichkeit für das erkrankte Familienmitglied fehlt. Um Ihnen die Teilnahme sorgenfrei zu ermöglichen, besteht die Möglichkeit der Betreuung für Ihr Familienmitglied im „Café Malta“. In unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsraum kümmern sich qualifizierte Ehrenamtliche des Malteser Hilfsdienstes e.V. mit vielen Beschäftigungsangeboten während der Kurszeiten um demenziell erkrankte Menschen.

Bitte geben Sie in der Anmeldung kurz an, ob Sie die Betreuung nutzen möchten. Das Angebot ist selbstverständlich kostenfrei.

Hintergrundinformation

Etwa 75 Prozent der Demenzkranken werden in Deutschland zu Hause versorgt und betreut. Die Angehörigen und Freunde der Betroffenen tragen dabei häufig eine große Last und Verantwortung: Neben der fachlich qualifizierten medizinischen und pflegerischen Versorgung brauchen demenziell erkrankte Menschen besonders viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Bei dem Wunsch, das Leben im häuslichen Umfeld zu gestalten, stoßen Betroffene und ihre Familien häufig an körperliche und psychische Grenzen.
Mit diesen Problemen möchten wir im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis Sie nicht allein lassen. Gemeinsam mit dem Projekt „Mit Demenz leben“ der Alzheimer Gesellschaft NRW bieten wir Kurse für Angehörige und Interessierte an, die neben Wissen zu Demenz und dem „richtigen“ Umgang damit vor allem Entlastungs- und Hilfsangebote für betroffene Familien in den Fokus stellt. Neben diesen wichtigen Inhalten bieten die Kurse viel Raum für den
Austausch untereinander. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen!

Dateien:
Kurse_Leben_mit_Demenz_2017_01.pdf390 K