Navigation
Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Malteser Krankenhaus St. Hildegardis
Telefonzentrale0221 4003-0
Notfallambulanz0221 4003-276
Ambulantes Zentrum (8-16 Uhr)0221 4003-8117
Weitere Notrufnummern
Giftnotruf 0228 19240
Ärztlicher Bereitschaftsdienst116 117
Telefonseelsorge0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22
Krankheitsbilder-Suche

Krankheitsbilder-Sucher

Malteser Patientenforum "Moderne Chirurgie": Divertikulitis - ab wann ist eine Operation sinnvoll?

30.08.2017

Datum: 30. August 2017

Zeit: 17:00 bis 19:00 Uhr

Ort: Malteser Krankenhaus St. Hildegardis, Raum Silvia, Bachemer Straße 29-33, 50931 Köln

Am 30. August bietet das Team der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie am Malteser Krankenhaus St. Hildegardis Informationen rund um das Thema "Divertikulitis: Ab wann ist eine Operation sinnvoll?". Das Malteser Patientenforum "Moderne Chirurgie" richtet sich an Betroffene, Angehörige und Interessierte.

Bei einer Divertikulitis entzünden sich zunächst ungefährliche Ausstülpungen im Dickdarm bzw. der Darmwand.
Diese Entzündungen verursachen Symptome wie Bauchschmerzen, Fieber, Verstopfung oder Blähungen. In frühen Stadien helfen konservative Therapien (Medikamente und spezielle Ernährung); bei fortgeschrittenen oder wiederkehrenden Entzündungen hingegen muss der betroffene Darmabschnitt operativ entfernt werden. Dies ist in den meisten Fällen minimal-invasiv, also über kleine Zugänge, möglich. Diese Operationstechniken sind sehr schonend und sorgen für eine schnellere Genesung nach der Operation.

Der Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Minimalinvasive Chirurgie, PD. Dr. Marcus Overhaus, und sein Team erläutern am 30. August, welche Form der Divertikulitis mit welchen Therapiemethoden behandelt wird und ab wann eine Operation sinnvoll ist. Moderne Operationstechniken zur Divertikulitistherapie stellt das Referenten-Team in einem Video vor. Im Anschluss an die Vorträge haben die Teilnehmenden Zeit, individuelle
Fragen an die Experten zu stellen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; die Teilnahme ist kostenfrei.Weitere Informationen: 0221 4003-211